Für Existenzgründer und Unternehmen gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen des Bundes und der Länder.

Teilweise erhält man vergünstigte Darlehen, teilweise gibt es sogar Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

  • Bei einer Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus können sogenannte Gründerzuschüsse bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter beantragt werden.
  • Zusätzlich kann der Gründer über einen Aktivierungsgutschein ein kostenfreies Coaching, das sogenannte Gründercoaching, z.B. für die Erstellung eines Businessplanes, in Anspruch nehmen.
  • Wer Kapital für seine Existenzgründung benötigt oder auch für sein bereits bestehendes Unternehmen, kann bei der KFW zinsgünstige Darlehen beantragen.
  • Unternehmen können für externe Beratungen, z.B. bei Gründung oder bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten, Zuschüsse zu den Beratungen erhalten. Üblich sind hier Zuschüsse über das BAFA zwischen 50 und 90%.

Kontakt

Susanne Kutschka
Coaching & Beratung
Adam-Kraft-Straße 16
91056 Erlangen

Telefon: 09131 914 12 94
Mobil: 0163 752 98 13
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

unternehmensWert:Mensch

  • Gefördertes Beratungs­programm für KMU
  • Ich bin autorisierte Prozessberaterin

Hier bekommen Sie weitere Informationen.

unternehmenswert:Mensch

unternehmenswert:Mensch plus

Förderung unternehmerischen Know-hows

  • Gefördertes Beratungs­programm für KMU
  • Ich bin gelistete BAFA Beraterin

Hier bekommen Sie weitere Informationen.

Geprüfte Beratungs­qualität

Die Qualität meines Angebotes und die Vertraulichkeit der Daten sind für mich ein zentraler Maßstab, dem ich einem regelmäßigen Audit unterziehe.

Hier bekommen Sie weitere Informationen.